StartseiteTourismus

Tourismus ist in Wörgl im Gegensatz zu den touristisch sehr stark ausgeprägten Nachbarorten Söll, Hopfgarten oder Wildschönau kaum vorhanden. Die Nächtigungszahlen im Winter 2011/2012 entsprachen weniger als einem Neuntel derer von Söll bzw. ein Elftel derer von Wildschönau, auch die Anzahl an Hotels und Pensionen ist geringer als die der genannten Gemeinden. Im Winter 2011/2012 war die Übernachtungszahl im Vergleich zum Vorjahr um 3 % rückläufig.[69] Vor dem Ersten Weltkrieg warb Wörgl hauptsächlich als „Luftkurort“, auch die schnelle Erreichbarkeit mit der Eisenbahn wirkte begünstigend. Der Markt konnte auch etliche Wandertruppen mit der nahe gelegenen Hohen Salve oder dem damals noch touristisch unberührten Hochtal der Wildschönau locken. Die Errichtung der Schipiste am Hennersberg sowie der Sprungschanze lockte weitere Gäste. Mit dem Aufkommen des Tourismus im Brixental, Sölllandl und Wildschönau sank die touristische Attraktivität der Stadt. Heute erfreut sich Wörgl bei den Wintertouristen der Beliebtheit als Einkaufsstadt.






Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Wörgl aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz Seite/lokale-fdl.txt GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.


ImpressumBildquelle: Ingrid Kranz / pixelio.de